DE / EN

Bachelor Wirtschafts­mathematik

  • Studien­verlaufs­plan und Stundenpläne

    Studien­verlaufs­plan

    Das Studium des Bachelor­studien­gangs umfasst insgesamt 180 ECTS-Punkte (nach dem European Credit Transfer System), die in sechs Semestern Regel­studien­zeit erworben werden sollen.

    Das Studium ist unterteilt in

    Um sich Ihren Schwerpunkt für das 4. bis 6. Semster genehmigen zu lassen, können Sie diese Vorlage des Studien­plans benutzen.

  • Prüfungs­ordnung und Modulkatalog

    Prüfungs­ordnung

    In der Prüfungs­ordnung finden Sie alle Regelungen rund um Ihr Studium. Die Prüfungs­ordnung für Ihren Studien­gang finden Sie auf den Seiten des Studien­büros.

    Bei Fragen zur Prüfungs­ordnung wenden Sie sich bitte an den Prüfungs­ausschuss.

    Modulkatalog

    Der aktuelle Modulkatalog B.Sc. Wima (2019/2020) (Appendix) bietet einen Überblick über Lehr­veranstaltungen und Inhalte. Falls Sie ältere Version des Modulkatalogs benötigen, setzen Sie sich bitte mit dem Studien­gangs­management in Verbindung.

  • Schlüssel­qualifikationen

    Studierende belegen zwei Schlüssel­qualifikationen, von denen eine ein Programmierkurs (Schlüssel­qualifikation 1) ist, die andere beliebig gewählt werden kann (Schlüssel­qualifikation 2).

    Folgende Schlüssel­qualifikationen 1 werden an der Fakulktät angeboten:

    • Programmierkurs R (Sommersemester, unregelmäßig)
    • Programmierkurs C (Sommersemester)
    • Fortgeschrittenenkurs R (unregelmäßig)
    • Fortgeschrittenenkurs C (unregelmäßig)

    Folgende Schlüssel­qualifikationen 2 werden angeboten:

  • Bachelor­arbeit

    Welche Veranstaltungen sollte man besuchen, um bei der betreffenden Professorin / dem betreffenden Professor seine Bachelor­arbeit zu schreiben?

    Dies erfahren Sie in einer Informations­veranstaltung im 3. Semester. Unabhängig davon können Sie sich auch gerne direkt an ihre Professorinnen und Professoren wenden.

  • Fach­studien­beratung

    Die Fach­studien­beratung ist Ihnen behilflich bei fach­spezifischen Fragen, beispielsweise wenn es um die Wahl von Schwerpunkt­bereichen geht oder um die inhaltliche Ausrichtung Ihres Studiums. Ihr Ansprech­partner für Fragen bezüglich der Mathematik:

    Elena Boldin, Dipl.-Soz.Wiss.

    Elena Boldin, Dipl.-Soz.Wiss.

    Studien­gangs­management Lehr­amt Informatik und Mathematik, B.Sc. und M.Sc. Wirtschafts­mathematik
    Universität Mannheim
    Fakultät für Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik
    B 6, 26
    Gebäudeteil B – Raum B 1.04
    68159 Mannheim
    Tel.: + 49 621 181-2640
    Fax: + 49 621 181-2423
    E-Mail: boldin(at)wim.uni-mannheim.de
    Sprechstunde:
    nach Vereinbarung
    Anwesenheitszeiten:
    Mo–Do 9–13 Uhr

    Bei allgemeinen Fragen zu Ihrem Mathematik-Studium können Sie sich auch gerne an folgende Emailadresse wenden: studienberatung(at)math.uni-mannheim.de

  • Prüfungs­ausschuss

    Coronavirus: Bitte beachten!

    Die Geschäftsstellen der Prüfungs­ausschüsse sind nur per Mail erreichbar.

    Mitglieder

    Der Prüfungs­ausschuss für die Studien­gänge Bachelor of Science (B.Sc.) Wirtschafts­mathematik und Master of Science (M.Sc.) Wirtschafts­mathematik:

     

    Prof. Dr. Wolfgang K. Seiler

    Prof. Dr. Wolfgang K. Seiler

    Vorsitzender der Prüfungs­ausschüsse für Bachelor und Master Wirtschafts­mathematik
    Universität Mannheim
    Fakultät für Wirtschafts­informatik und Wirtschafts­mathematik
    B6, 26 – Raum B 4.18
    68159 Mannheim
    Sprechstunde:
    nach Vereinbarung

Mittelfristiges Vorlesungs­verzeichnis

  • FSS 2020

    Anhand der Modulnummer können Sie erkennen ob die jeweilige Veranstaltung zu dem mathematischen Bereich A, B oder C gehört. Hierbei sind alle Analysis nahen Fächer im Bereich A vertreten, alle Algebra nahen Fächer finden sich im Bereich B und alle wirtschafts­nahen Fächer sind im Bereich C. Bei den Pflichtmodulen steht MAT, da es sich hierbei um Grundlagenkurse handelt.

    Außerdem können Sie auch das Niveau der Veranstaltung an der Modulnummer erkennen. Ist die Zahl in der Modulnummer kleiner als 500 handelt es sich um eine Bachelor-Veranstaltung, ansonsten um einen Master­kurs.

    Pflichtmodule

    Modulnummer Titel Sprache ECTS Dozent
    MAT 302 Analysis II D 10 Prof. Schmidt
    MAT 304 Lineare Algebra II a D 4 Prof. Hertling
    MAT 310 Stochastik II D 8 Prof. Schlather

    Wahlpflichtmodule

    Modulnummer Titel Sprache ECTS Dozent
    MAA 403 Dynamische Systeme D 4 Prof. Chen
    MAA 408 Dynamische Systeme und Stabilität D 8 Prof. Chen
    MAA 411 Markovketten D 4 Prof. Döring
    MAB 406 Lineare Algebra II b D 5 Prof. Hertling
    MAC 405 Monte Carlo Methods E 6 Prof. Neuenkirch
    MAA 501 Funktionen­theorie II D 8 Dr. Klein
    MAA 504 Partial Differential Equations E 8 Prof. Schmidt
    MAB 503 Elliptische Kurven E 8 Prof. Seiler
    MAB 511 Applied Topology E 8 Prof. Roggenkamp
    MAB 513 Computer­algebra E 8 Prof. Seiler
    MAC 501 Advanced Mathematical Finance E 9 Prof. Prömel
    MAC 502 Computational Finance E 6 Prof. Neuenkirch
    MAC 507 Nonlinear Optimization E 6 Prof. Schillings
    MAC 510 Numerik partieller Differentialgleichungen D 8 Prof. Göttlich
    MAC 516 Wahrscheinlichkeits­theorie II D 8 Prof. Döring
    MAC 539 Schaden­versicherungs­mathematik I D 3 Prof. K.D. Schmidt
    MAC 548 Fortgeschrittenenkurs C D 4 Prof. Schlather

    Seminare

    Modulnummer Titel Sprache ECTS Dozent
    SEM 443 Mathematical Modelling E 3 Prof. Göttlich
    SEM 444 Algebra D 3 Prof. Seiler
    SEM 449 Ausgewählte Themen gewöhnlicher Differentialgleichungen und dynamischer Systeme D 3 Prof. Schmidt
    SEM 461 Computational Statistics D 3 Prof. Schlather
    SEM 462 Seminar Expositiones Mathematicae D 3 Dr. Parczewski
    SEM 463 Seminar Diskrete Finanzmathematik D 3 Prof. Prömel
    SEM 465 Seminar Philosophie der Mathematik D 3 Dr. Parczewski
    MAS 501 Stochastik D 4 Prof. Döring
    MAS 503 Modellierung und Simulation D 4 Prof. Göttlich
    MAS 510 Diffusion Equations E 4 Prof. Chen
    MAS 512 Scientific Computing Research Seminar D 4 Prof. Göttlich
    MAS 515 Seminar Mathematical Optimization E 4 Prof. Schillings
    MAS 519 Computational Statistics (für Fortgeschrittene) D 4 Prof. Schlather
    MAS 521 Versicherungs­mathematik D 4 Prof. K.D. Schmidt
    MAS 523 Seminar Mathematical Physics (Quantum Computing) E 4 Prof. Roggenkamp
    MAS 528 Mathematical Optimization Research Seminar E 4 Prof. Schillings
    MAS 529 Seminar Graph Theory E 4 Dr. Mase
  • HWS 2020

    Anhand der Modulnummer können Sie erkennen ob die jeweilige Veranstaltung zu dem mathematischen Bereich A, B oder C gehört. Hierbei sind alle Analysis nahen Fächer im Bereich A vertreten, alle Algebra nahen Fächer finden sich im Bereich B und alle wirtschafts­nahen Fächer sind im Bereich C. Bei den Pflichtmodulen steht MAT, da es sich hierbei um Grundlagenkurse handelt.

    Außerdem können Sie auch das Niveau der Veranstaltung an der Modulnummer erkennen. Ist die Zahl in der Modulnummer kleiner als 500 handelt es sich um eine Bachelor-Veranstaltung, ansonsten um einen Master­kurs.

    Pflichtmodule

    Modulnummer Titel Sprache ECTS Dozent
    MAT 301 Analysis I D 10 Prof. Schmidt
    MAT 303 Lineare Algebra I D 9 Prof. Roggenkamp
    MAT 306 Numerik D 9 Prof. Göttlich
    MAT 309 Stochastik I D 9 Prof. Döring

    Wahlpflichtmodule

    Modulnummer Titel Sprache ECTS Dozent
    MAA 508 Advanced Analysis E 8 Dr. Psaradakis
    MAA 510 Introduction to Partial Differential Equations E 8 Prof. Schmidt
    MAA 516 Funktionalanalysis D 8 Dr. Parczewski
    MAB 401 Algebra D 8 Prof. Seiler
    MAB 506 Game Theory E 8 Prof. Hertling
    MAC 404 Lineare Optimierung D 8 Prof. Neuenkirch
    MAC 410 Mathematical Finance E 8 Prof. Prömel
    MAC 503 Einführung in die Extremwertstatistik D 8 Prof. Schlather
    MAC 508 Numerik stochastischer Differentialgleichungen D 6 Dr. Parczewski
    MAC 509 Numerik gewöhnlicher Differentialgleichungen D 6 Prof. Göttlich
    MAC 540 Copulas und Konkordanzmaße D 3 Prof. K.D. Schmidt
    MAC 554 Mathematische Methoden der Big Data Analytics I D 8 Prof. Schlather

    Seminare

    Modulnummer Titel Sprache ECTS Dozent
    SEM 449 Seminar Ausgewählte Themen gewöhnlicher Differentialgleichungen und dynamischer Systeme D 3 Prof. Schmidt
    SEM 459 Seminar Algorithmen der Bioinformatik und der Textverarbeitung D 3 Prof. Schlather
    SEM 462 Seminar Expositiones Mathematicae D 3 Dr. Parczewski
    SEM 469 Seminar Stochastik D 3 Prof. Döring / Prof. Slowik
    SEM 473 Seminar Kinetic Models E 3 Prof. Chen
    SEM 478 Seminar zur Versicherungs­mathematik D 3 Prof. K. Schmidt
    SEM 479 Seminar on Matrix Groups E 3 Dr. Mase
    MAS 501 Seminar Stochastik D 4 Prof. Döring / Prof. Slowik
    MAS 511 Kinetic Models E 4 Prof. Chen
    MAS 517 Seminar Fortgeschrittene Algorithmen der Bioinformatik und der Textverarbeitung D 4 Prof. Schlather
    MAS 521 Seminar zur Versicherungs­mathematik D 4 Prof. K. Schmidt
    MAS 522 Seminar on Matrix Groups E 4 Dr. Mase
    MAS 533 Seminar Ausgewählte Themen partieller und gewöhnlicher Differenzialgleichungen D 4 Prof. Schmidt
    MAS 539 Seminar Expositiones Mathematicae D 4 Dr. Parczewski
  • FSS 2021

    Anhand der Modulnummer können Sie erkennen ob die jeweilige Veranstaltung zu dem mathematischen Bereich A, B oder C gehört. Hierbei sind alle Analysis nahen Fächer im Bereich A vertreten, alle Algebra nahen Fächer finden sich im Bereich B und alle wirtschafts­nahen Fächer sind im Bereich C. Bei den Pflichtmodulen steht MAT, da es sich hierbei um Grundlagenkurse handelt.

    Außerdem können Sie auch das Niveau der Veranstaltung an der Modulnummer erkennen. Ist die Zahl in der Modulnummer kleiner als 500 handelt es sich um eine Bachelor-Veranstaltung, ansonsten um einen Master­kurs.

    Pflichtmodule

    Modulnummer Titel Sprache ECTS Dozent
    MAT 302 Analysis II D 10 Prof. Schmidt
    MAT 304 Lineare Algebra IIa D 4 Prof. Roggenkamp
    MAT 310 Stochastik II D 8 Prof. Schlather

    Wahlpflichtmodule

    Modulnummer Titel Sprache ECTS Dozent
    MAA 403 Dynamische Systeme D 4 Prof. Chen
    MAA 408 Dynamische Systeme und Stabilität D 8 Prof. Chen
    MAA 409 Elemente der Funktionen­theorie D 4 Prof. Hertling
    MAA 504 Partial Differential Equations E 8 Prof. Chen
    MAA 514 Analysis III E 8 Prof. Schmidt
    MAB 406 Lineare Algebra IIb D 5 Prof. Roggenkamp
    MAB 507 Spieltheorie II D 5 Prof. Hertling
    MAC 405 Monte Carlo Methods E 6 Dr. Parczewski
    MAC 501 Advanced Mathematical Finance E 9 Prof. Prömel
    MAC 507 Nonlinear Optimization E 6 Prof. Schillings
    MAC 510 Numerik partieller Differentialgleichungen D 8 Prof. Göttlich
    MAC 515 Wahrscheinlichkeits­theorie I D 8 Prof. Döring
    MAC 546 Schaden­versicherungs­mathematik II D 3 Prof. K.D. Schmidt

    Seminare

    Modulnummer Titel Sprache ECTS Dozent
    SEM 449 Seminar Ausgewählte Themen gewöhnlicher Differentialgleichungen und dynamischer Systeme D 3 Prof. Schmidt
    SEM 458 Seminar Mathematische Methoden für hochdimensionale Daten D 3 Prof. Schlather
    SEM 463 Seminar Diskrete Finanzmathematik D 3 Prof. Prömel
    SEM 468 Seminar Modellierung, Numerik und Optimierung D 3 Prof. Schillings / Prof. Göttlich / Prof. Neuenkirch
    SEM 469 Seminar Stochastik D 3 Prof. Döring / Prof. Slowik
    SEM 471 Seminar Spieltheorie D 3 Prof. Hertling
    SEM 472 Seminar Diffusion Equations E 3 Prof. Chen
    MAS 501 Seminar Stochastik D 4 Prof. Döring / Prof. Slowik
    MAS 503 Seminar Modellierung und Simulation D 4 Prof. Göttlich
    MAS 505 Seminar Spieltheorie D 4 Prof. Hertling
    MAS 510 Seminar Diffusion Equations E 4 Prof. Chen
    MAS 516 Seminar Fortgeschrittene Mathematische Methoden für hochdimensionale Daten D 4 Prof. Schlather
    MAS 521 Seminar zur Versicherungs­mathematik D 4 Prof. K.D. Schmidt
    MAS 533 Seminar Ausgewählte Themen partieller und gewöhnlicher Differenzialgleichungen D 4 Prof. Schmidt
    MAS 540 Seminar Finanzmathematik D 4 Prof. Prömel

Häufig gestellte Fragen

  • Welche beruflichen Möglichkeiten bietet das Mathematik-Studium?

    Einige berufliche Möglichkeiten, die sich Ihnen durch das Mathematikstudium bieten, finden Sie auf folgenden Seiten:

     

    Berufsfelder für Wirtschafts­mathematiker finden sich bei Banken und Versicherungen, dem Consulting und Controlling, aber auch in der IT-Branche und in vielen anderen Bereichen.

    Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf diversen Jobbörsen wie zum Beispiel Jooble, Neuvoo oder Jobbörse oder beim Career Network der Universität Mannheim.

  • Was ist die Prüfungs­ordnung und warum ist es wichtig, sie zu lesen?

    In der Prüfungs­ordnung Ihres Studien­gangs sind Ihre Rechte und Pflichten bezüglich Ihres Studiums geregelt. Sie ist Ihre 'Vertragsgrundlage' für das Studium an der Universität Mannheim. Lesen Sie Ihre Prüfungs­ordnung daher genau, am besten vor Studien­beginn und achten Sie auf Aktualisierungen. Sie müssen Ihre Prüfungs­ordnung nicht auswendig kennen – es ist aber wichtig, dass Sie sich die Prüfungs­ordnung zumindest einmal durchgelesen haben und über die wichtigsten Regelungen Bescheid wissen.

  • Wie oft kann ich eine Klausur (bzw. Prüfungs­leistung) wiederholen?

    Im Bachelor­studien­gang Wirtschafts­mathematik stehen Ihnen grundsätzlich zwei Prüfungs­versuche zur Verfügung.

    Wenn Sie eine Klausur oder andere Prüfungs­leistungen zum ersten Mal schreiben, ist das Ihr Erstversuch. Sollten Sie diesen Erstversuch nicht bestehen, werden Sie zum nächstmöglichen Wiederholungs­termin pflichtangemeldet. Dies ist dann Ihr erster Wiederholungs­versuch (auch: Zweitversuch). Sollten Sie auch diesen Versuch nicht bestehen, werden Sie wieder zum nächstmöglichen Wiederholungs­termin pflichtangemeldet. Dies ist Ihr zweiter Wiederholungs­versuch (auch: Drittversuch oder Joker).

    Im Bachelor­studien­gang stehen Ihnen maximal zwei zweite Wiederholungs­versuche (auch: Drittversuch oder Joker) zur Verfügung. Die zweiten Wiederholungs­versuche gelten jedoch nicht für Veranstaltungen, die Teil Ihrer Orientierungs­prüfung sind.

  • Was ist die Orientierungs­prüfung?

    Die Orientierungs­prüfung ist ein Nachweis Ihrer Leistung zum Ende des dritten Semesters. Die Orientierungs­prüfung ist bestanden, wenn Sie spätestens zum Ende des dritten Semesters insgesamt mindestens 30 ECTS-Punkte und zwei der folgenden vier mathematischen Veranstaltungen bestanden haben: Lineare Algebra I, Lineare Algebra II/A, Analysis I oder Analysis II.

  • Wo informiere ich mich über die Spezialisierungs­phase im dritten Semester?

    Jedes Herbst-/Wintersemester veranstalten die Professoren der Mathematik eine Informations­veranstaltung zur Spezialisierungs­phase (Präsentation Informations­veranstaltung). Hierzu werden Sie vom Studien­gangs­management frühzeitig eingeladen. Außerdem finden Sie in Ihrer Prüfungs­ordnung und im Modulkatalog Informationen zur Zusammensetzung Ihrer Fächer ab dem dritten Semester.

  • Kann ich ein Auslands­semester einlegen und wie bewerbe ich mich dafür?

    Alle Studierenden der Universität Mannheim haben die Möglichkeit, einen Auslands­aufenthalt in ihr Studium zu integrieren. Eine Bewerbung auf die universitären Austausch­programme mit den Partner­universitäten ist dabei der einfach­ste Weg.  Gerne unterstützen wir Sie dabei, einzigartige Erfahrungen zu sammeln, sowie Ihre persönlichen, sprachlichen und fach­lichen Kompetenzen zu fördern. Grundlegende Informationen finden Sie auf unserer Seite Internationales.

    Den richtigen Zeitpunkt für Ihr Auslands­studium sowie die Bewerbungs­fristen finden Sie auf der Seite des akademischen Auslands­amtes.

    Unsere 450 Hochschulen in rund 60 Ländern weltweit finden Sie hier. Alle fakultäts­eigenen Partner­universitäten können Sie hier finden. Denken Sie dabei auch daran, dass Regionen, die Ihnen bisher ganz unbekannt sind, oft die spannendsten und schönsten Auslands­ziele sein können. Lassen Sie sich durch die Erfahrungs­berichte inspirieren, die Sie bei jeder Universität finden!

    Wenn Sie noch weitere Fragen haben schauen Sie doch hier oder schreiben Sie eine Email an international(at)wim.uni-mannheim.de.