Wie kann ich mein Studium finanzieren?

Während des Studiums gilt es, die eigenen Lebenshaltungskosten abzudecken und den Semsterbeitrag aufzubringen, der sich aus Verwaltungskosten und Studentenwerksbeitrag zusammensetzt und insgesamt ca. 100 Euro pro Semester ausmacht. Keine Sorge, im Anschluss findest Du eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie das zu bewältigen ist. Weitere Informationen zu den Lebenshaltungs- und Studienkosten bietet das Studentenwerk in Mannheim.

Es gibt staatliche Unterstützung, Tätigkeiten, bei denen Du eigenes Geld verdienst, Stipendien, die Dich während des Studiums unterstützen und Kredite für Studierende.

Stipendien

Die Deutschland-Stipendien - Die Universität Mannheim vergibt seit dem HWS 2011 Deutschland-Stipendien in Höhe von 300 Euro pro Monat. Die Stipendien richten sich an Studierende und Studienanfänger. Mehr dazu unter Deutschland-Stipendien.

Demokratisches Stipendium - Der gemeinnützige ABSOLVENTA e.V. betreibt das Förderprojekt "Demokratische Stipendien". Hier hast du als Student aus dem Bereich der Informatik die Möglichkeit ein Stipendium zu erhalten. Mehr Information dazu hier.

Edith-Stein-Stipendium - Das Edith-Stein-Stipendium möchte Studierende, unter Berücksichtigung sozialer Aspekte, entlasten. Dies kann durch Übernahme der Studiengebühren wie auch durch ein Bücherstipendium geschehen. Weitere Informationen zu Stupendium und Bewerbung unter stipendium.khg-mannheim.de.

Bronnbacher Stipendium - Mit dem Bronnbacher Stipendium vermittelt der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft herausragenden Studierenden der Universitäten Mannheim und Bochum Begeisterung und Verständnis für kreative Prozesse.

Weitere Stipendien - Selbstverständlich hast du auch die Möglichkeit, dich selbst für Stipendien zu bewerben. Eine Stipendiendatenbank findest Du auf der Seite e-fellows, der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, bei den Studieninformationen Baden-Württemberg und auf den Seiten der Universität Mannheim.

Kredite, BAföG & Co.

Auf den Seiten des Studentenwerks erhalten Sie Informationen zu Lebenshaltungskosten, Studentenwerksbeitrag, Krediten und Tipps zum Umgang mit dem Bafög-Amt.

Studierendenjobs

Um neben dem Studium etwas Geld zu verdienen und gleichzeitig etwas für sein Studium zu tun, bietet sich ideal ein Hiwijob an einem der Lehrstühle oder anderen Abteilungen der Universität an. Auch manche Praktika bieten eine Vergütung.

Hiwijobs an der Universität   |  Stellenangebote und Praktika an der Universität & an der Fakultät

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten

Der zinsgünstige Bildungskredit des Bundes. Antragsformulare und eine Kurzberatung gibt es im BAföG-Amt.

Der KfW-Studienkredit, der von der staatlichen KfW-Bank ausgegeben wird und Dir hilft, die Lebenshaltungskosten im Erststudium zu finanzieren - unabhängig vom Einkommen und Vermögen der Eltern oder vorhandenen Sicherheiten. Als akkreditierter Vertriebspartner der KfW-Förderbank garantiert das Studentenwerk eine zügige und diskrete Abwicklung der individuellen Kreditwünsche. 

Und sollte es besonders eng werden, kann das Studentenwerk auch meist weiterhelfen. Aus deren hauseigenen Darlehensfonds gibt es in besonderen Notfällen kurz- und längerfristige zinslose Hilfen.