Vorlage Studienplan

Master Studienplan Template

Studienplan - Beispiel

Semester
Fach
ECTS1
1
Mathematik8
Mathematik6
Modul Wirtschaftswissenschaften8
Modul Wirtschaftswissenschaften6
Seminar Mathematik3
Gesamt31
2Mathematik8
Mathematik8
Modul Wirtschaftswissenschaften5+5
Modul Wirtschaftswissenschaften5
Gesamt31
3Mathematik8
Mathematik8
Modul Wirtschaftswissenschaften6
Seminar Mathematik3
Seminar im Nebenfach bzw. Vorlesung im kleineren Umfang3-4
Gesamt28-29
4Master-Arbeit30
Gesamt30

1 European Credit Transfer System (ECTS ist ein europaweit anerkanntes System zur Anrechnung, Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen. Ein ECTS Credit Point enspricht einem studentischen Arbeitsaufwand von 25 - 30 Stunden.)

Module Mathematik

Mathematik A

 

Modulbezeichnung

ECTS

MAA 501

Funktionentheorie II

8

MAA 502

Katastrophentheorie *

8

MAA 503

Kurven und Flächen

8

MAA 504

Partielle Differentialgleichungen

8

MAA 505

Riemannian Geometry

8

MAA 506

Topologie und Gleichgewichte

8

MAA 507

Partielle Differentialgleichungen II

8

Mathematik B

 

Modulbezeichnung

ECTS

MAB 501

Algebra II

8

MAB 502

Algebraische Zahlentheorie

8

MAB 503

Elliptische Kurven

8

MAA 501

Funktionentheorie II

8

MAA 502

Katastrophentheorie *

8

MAB 504

Mathematics and Information*

8

MAB 505

Reell-algebraische Geometrie

8

MAB 506

Game theory*

8

MAB 507

Spieltheorie II

5

MAB 508

Algebraische Statistik

8

Mathematik C

 

Modulbezeichnung

ECTS

MAC 501

Advanced Mathematical Finance

9

MAC 502

Computational Finance

6

MAC 503

Einführung in die Extremwerttheorie

8

MAC 504

Finanz- und Versicherungsmathematik II

8

MAC 505

Mathematische Visualisierung

8

MAC 506

Zeitreihenanalyse und Räumliche Statistik

8

MAC 507

Nichtlineare Optimierung

6

MAC 508

Computational SDEs

8

MAC 509

Numerik gewöhnlicher Differentialgleichungen

6

MAC 510

Numerik partieller Differentialgleichungen

8

MAC 511

Lineare Modelle

6

MAC 512

Risk Measurement and Risk Management

6

MAC 513

Stochastische Analysis

6

MAC 514

Stochastische Differentialgleichungen

8

MAC 515

Wahrscheinlichkeitstheorie I: Grundlagen und Grenzwertsätze

8

MAC 516

Wahrscheinlichkeitstheorie II: Stochastische Prozesse

8

MAC 517

Positiv definite Funktionen

8

MAC 518

Aufbaukurs R

4

MAC 519

Optimale Kontrolle

8

MAC 520

Modeling and Scientific Computing

6

Die mit einem * bezeichneten Module gelten als wirtschaftsnahe. Weitere Module sind mit dem Einverständnis des Prüfungsausschusses möglich.

Module Betriebswirtschaftslehre

 

 

Modulbezeichnung

ECTS

CC 501

Entscheidungstheorie

6

FIN 500

Investments I

6

FIN 520

Bankbetriebslehre

12

FIN 540

Corporate Finance I (Kapitalstruktur, Kapitalkosten und Bewertung)

10

FIN 560

Risikomanagement von Versicherungsunternehmen

8

FIN 561

Investmentmanagement von Versicherungsunternehmen

8

FIN 580

Derivatives I: Strategien und Bewertung

6

FIN 601

Bond Markets

6

FIN 602

Trading and Exchanges

6

FIN 620

Behavioral Finance

6

FIN 630

Corporate Governance

6

FIN 640

Corporate Finance II (Fusionen, Übernahmen und Unternehmensverkäufe)

10

OPM 501

Logistics Management

6

OPM 502

Inventory Management

6

OPM 503

Verkehrsbetriebslehre I – Landverkehr und Schifffahrt

4

OPM 504

Verkehrsbetriebslehre II - Luftverkehr

4

OPM 561

Lean Production Management

6

OPM 581

Service Operations Management

6

OPM 601

Supply Chain Management

6

OPM 660

Simulation of Manufacturing Systems

2

OPM 661

Robust Planning in Stochastic Manufacturing Systems

6

OPM 662

Modeling and Optimization of Operations Scheduling

8

OPM 681

Case Studies in Service Operations Management

6

OPM 682

Revenue Management

6

FIN 603

Empirical Finance

8

FIN 660

Quantitatives Risikomanagement

4

FIN 681

Derivatives II - Advanced Pricing and Risk Management

6

FIN 682

International Asset Management

6

OPM 543

Procurement

6

OPM 544

Advanced Planning in Supply Chains

6

Es können Module im Umfang von maximal 24 ECTS-Punkten aus dem Modulkatalog der BWL belegt werden. Die Module sind aus einer Area zu wählen. In Ausnah­mefällen kann der Prüfungsausschussvorsitzende auch eine Modulkombination aus mehr als einer Area zulassen.

Zugelassen sind alle im Modulkatalog des Studiengangs Mannheim Master in Management für Wirtschaftsmathematiker zugelassenen Module. Die Angaben finden sich in den jeweiligen Modulbeschreibungen unter dem Stichwort "Verwendbarkeit".

Weitere Module sind in Absprache mit dem anbietenden Lehrstuhl und dem Prüfungsaus­schuss möglich.

Falls sich der Kandidat in der Betriebswirtschaftslehre z.B. für die Area Finance entscheidet,  kann er aus folgenden Master-Kursen eine Auswahl treffen:

Module Volkswirtschaftslehre

Die folgenden Module sind zugelassen:

Modul Nr.Module VolkswirtschaftslehreECTS
E 501Microeconometrics9,5
E 521Methods in Empirical Industrial Organization9
E 508Multiple Time Series Analysis7
E 823Advanced Time Series Analysis 7
E 543Mathematical Econometrics and Statistics Ia8
E 543Mathematical Econometrics and Statistics Ib6

Darüber hinaus sind prinzipiell alle Module des Masterstudiengangs Economics aus dem zweiten oder höheren Semester mit Genehmigung des betreffenden Dozenten für den Studiengang Wirtschaftsmathematik zugelassen.